Inklusion ist uns wichtig!

Die Leitgedanken von Maria Montessori

  • Hilf mir, es selbst zu tun
  • Das Kind ist der Baumeister seiner selbst

 

ermöglichen uns die Förderung von Kindern mit unterschiedlichen Entwick-lungsvoraussetzungen. Eine differenzierte Wahrnehmung des Kindes, die auf Wachstum und Entwicklung ausgerichtet ist und nicht die Defizite und Beeinträchtigungen fokussiert; ist wesentlich für unsere Arbeit. Wir verstehen das Kind als soziales Wesen, das sich in der Gemeinschaft erlebt und seine Persönlichkeit entwickelt. Unser Ziel ist es, die Stärken zu unterstützen und die Selbstwirksamkeit des Kindes zu verdeutlichen.

So profitieren alle Kinder, indem sie sich als eigenständigen Menschen erleben, der in sozialen Bezügen Stärken und Schwächen erfährt und durch das Miteinander das SELBST-WERT-GEFÜHL wächst.!!!!

 

Seit der Neugründung des Kinderhauses im Jahr 2000 nehmen wir Kinder mit unterschiedlichen Behinderungen oder Entwicklungsverzögerungen auf. Zurzeit haben wir 4 Förderplätze. Alle Kinder nehmen wir in ihrer Einzigartigkeit und ihren individuellen Lebenssituationen wahr und erkennen die Herausforderungen an, die sich durch die Vielfalt ergeben.

 

Durch den Einsatz erfahrener Fachkräfte (Heilpädagogin und Montessori-pädagogin) ist die Teilhabe aller Kinder gewährleistet. Die individuelle Begleitung im Freispiel ermöglicht die Unterstützung des Kindes, während es seinem eigenen „Bauplan“ folgt. Den Kindern werden Angebote in allen Entwicklungsbereichen unterbreitet, so dass sie sich in ihrem eigenen Tempo angemessen entwickeln können.

 

Die Struktur des Alltags und der Räume, die ruhige Atmosphäre, die angebo- tenen Sinnes–Materialien für alle Entwicklungsstufen von 6 Mona-
ten bis 6 Jahren ermöglichen auch Kindern mit Wahrnehmungsstörungen oder Behinderungen, sich handelnd mit der Umwelt auseinander zu setzen, die Welt zu be-greifen und sich im gemeinsamen Tun als wichtiges Mitglied einer Gruppe – der Gesellschaft – zu erleben.

 

Besonderen Wert legen wir dabei auch auf die Bewegungserziehung. Der ständige Einsatz von Piklermaterial sowie Bewegungsangebote in Klein-gruppen ermöglichen den Kindern ihre Motorik zu schulen, Grenzen und Wachstum zu erleben und ihre Bewegungen zu koordinierten. Dabei wird die Körper – wahr - nehmung als Grundlage allen Lernens intensiv beachtet.

 

Machen Sie sich selbst ein Bild von uns !

 

Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular